Forschungsverbund Diktaturerfahrung + TransformationForschungsverbund Diktaturerfahrung + Transformation

Aktuelles

‹ zurück zur Artikel-Liste

13.-14. Juni 2019, Bericht, Andreas Dresen: »Der ostdeutsche Umbruch im Spiegel filmkünstlerischer Auseinandersetzung«

Am 13. Juni fand im Rahmen des Projektes »Der ostdeutsche Umbruch im Spiegel filmkünstlerischer Auseinandersetzung« im Metropol-Kino in Gera eine mit 75 Karten ausverkaufte Vorführung von Andreas Dresens Film »Stilles Land« aus dem Jahr 1992 statt. Anschließend bestand für das Kinopublikum die Möglichkeit mit Andreas Dresen, unserem Gastprofessor im Sommersemester 2019, über den Film an sich, aber auch eigene Erinnerungen an diese Zeit ins Gespräch zu kommen. Am darauffolgenden Tag, dem 14. Juni, verbrachten Mitglieder*innen unseres Verbundes gemeinsam mit Andreas Dresen einen Studientag in Jena, den Dresen als persönliche Reflektion auf sein Filmschaffen von den Anfängen in der späten DDR bis heute gestaltete.

Veröffentlicht am: 24. Juni 2019, 10:00 Uhr