Forschungsverbund Diktaturerfahrung + TransformationForschungsverbund Diktaturerfahrung + Transformation

Biographische Verarbeitungen und gesellschaftliche Repräsentationen in Ostdeutschland seit den 1970er Jahren

Aktuelles

‹ zurück zur Aktuelles-Liste

21. November 2020, »Die Stiftung Ettersberg in Thüringer Kleinstädten« – Höher, schneller, weiter? Ein Forum zu Zeitgeschichte und Zukunftsperspektiven Oberhofs

09:00 – 17:00 Uhr, AHORN Panorama Hotel Oberhof (Theo-Neubauer-Straße 29, 98559 Oberhof)

Einladung zum ersten Termin der neuen, gleichnamigen Veranstaltungsreihe »Die Stiftung Ettersberg in Thüringer Kleinstädten«. Dieser findet unter dem Titel »Höher, schneller, weiter? Ein Forum zu Zeitgeschichte und Zukunftsperspektiven Oberhofs« im dortigen AHORN Panorama Hotel statt. Ausführliche Informationen zu Inhalt und Programm können Sie der Pressemitteilung und dem angehängten Flyer entnehmen.

Die Anmeldung ist bis zum 26.10. möglich. Hierfür oder bei weiteren Nachfragen wenden Sie sich bitte an:

Sarah Kunte, M.A.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Online-Modul »Andreasstraße«/​Verbund DuT)
Tel. 0361/​219212–21
E‑Mail kunte@stiftung-ettersberg.de


Pressemitteilung

Oberhof steht für 100 Jahre Wintersporttradition und durchlief zugleich eine wechselhafte Geschichte. Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts zum Höhenluftkurort ausgebaut, entwickelte sich das »sozialistische St. Moritz« seit 1949 zum zentralen Erholungs- und Wintersportzentrum der Werktätigen in der DDR, in dem auch Walter Ulbricht regelmäßig gastierte. Doch das Freizeitidyll hatte seinen Preis: Für den Aufbau des FDGB-Feriendienstes in der Stadt am Rennsteig wurden ab November 1950 insgesamt 51 Familien zwangsausgesiedelt und enteignet. Sportliche Großereignisse prägten fortan die Atmosphäre ebenso wie prominente Gäste in den zahlreichen Hotelneubauten, die einem weitreichenden Umgestaltungswillen der sozialistischen Moderne folgten. Heute stellt der Klimawandel mit einhergehender Schneeknappheit Oberhof vor touristische Herausforderungen, die nach neuartigen und nachhaltigen Konzepten verlangen.

Im Rahmen des Forschungsverbundes »Diktaturerfahrung und Transformation« richtet die Stiftung Ettersberg in Kooperation mit dem Landesbeauftragten des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Stadt Oberhof eine Veranstaltung aus, die sowohl auf die zeitgeschichtliche Entwicklung Oberhofs schaut, aber auch den Blick auf gegenwärtige Veränderungen lenkt und nach Perspektiven für die Zukunft fragt. Gemeinsam wollen wir durch eine kritische und differenzierte Auseinandersetzung mit der Vergangenheit Ideen für die Gegenwart und Zukunft Oberhofs diskutieren.

Download

Veröffentlicht am: 15. Oktober 2020, 14:00 Uhr