Forschungsverbund Diktaturerfahrung + TransformationForschungsverbund Diktaturerfahrung + Transformation

Biographische Verarbeitungen und gesellschaftliche Repräsentationen in Ostdeutschland seit den 1970er Jahren

Aktuelles

‹ zurück zur Aktuelles-Liste

22.–23. November 2019, Erstes Forum Diktaturerfahrung und Transformation

Die Erinnerungen an die DDR, die Erzählungen über die DDR sowie die erlebten Veränderungen in den Jahren seit der Deutschen Einheit sind kontrovers diskutiert. Das in öffentlichen Debatten vorherrschende Bild des Unrechtsstaats einerseits und individuelle Lebens- und Alltagserfahrungen andererseits scheinen oft im Widerspruch zu stehen. Wir wollen einen Raum schaffen, in dem diese Perspektiven zur Sprache und ins Gespräch gebracht werden.

Wir laden Sie ein, mit uns über unsere Forschungsfragen und das weite Feld der Vermittlung von DDR-Geschichte zu sprechen. Wie beurteilen Sie die aktuelle Situation in diesem Feld? Welche Probleme, welche Defizite sehen Sie? Was läuft gut und sollte ausgebaut werden? Was würden Sie sich von der Wissenschaft wünschen? Gerne möchten wir auf unserem Forum einen Dialog mit Ihnen beginnen, der unsere Forschungsarbeit begleiten und unsere Forschungsergebnisse für Sie nutzbar machen wird.

Das Erste Forum findet in Apolda statt. Eine Teilnahme als Tagesgast ist noch möglich. Das Forum ist als Fortbildungsmaßnahme durch das THILLM anerkannt (AZ 5094–82–0765/​19).

Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte an Frau Burgenmeister (leah.noemi.burgenmeister@uni-jena.de).

Download

Veröffentlicht am: 29. Oktober 2019, 15:02 Uhr