Forschungsverbund Diktaturerfahrung + TransformationForschungsverbund Diktaturerfahrung + Transformation

Biographische Verarbeitungen und gesellschaftliche Repräsentationen in Ostdeutschland seit den 1970er Jahren

Sommersemester 2021 – Judith Schalansky

Judith Schalansky. Foto: René Fitzek
Judith Schalansky. Foto: René Fitzek

Die halbjährlich wechselnde Gastprofessur des Forschungsverbundes ist am Imre Kertész Kolleg der FSU Jena angesiedelt. Gastprofessor*innen bieten reguläre Lehrveranstaltungen sowie öffentliche Vorträge an und verknüpfen ihre eigenen Forschungsarbeiten mit der Arbeit des Verbundes. Im Sommersemester 2021 ist Judith Schalansky Gastprofessorin.

Judith Schalansky ist Schriftstellerin, Gestalterin und Herausgeberin. 1980 in Greifswald geboren, studierte sie Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin und Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Potsdam.
Ihr Werk, darunter der international erfolgreiche »Atlas der abgelegenen Inseln« (mare, 2009) sowie der Roman »Der Hals der Giraffe« (Suhrkamp, 2011) oder der Band »Verzeichnis einiger Verluste« (Suhrkamp, 2018) ist in mehr als 20 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet worden. Darüber hinaus zeichnet sie sich seit 2013 als Herausgeberin und Gestalterin für die renommierte Reihe »Naturkunden« des Verlags Matthes & Seitz verantwortlich.

Judith Schalansky ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland. 2019 wurde sie in die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz gewählt und in die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung aufgenommen. Sie lebt in Berlin.


Veranstaltungen im kommenden Semester:

Am Mittwoch, 16.06.2021, 18–20 c.t., Lesung, Jena (genaue Adresse wird noch bekannt gegeben).

Am Donnerstag, 24.06.2021, Lesung (Zeit und Ort wird noch bekannt gegeben).

Am Freitag, 02.07.2021, Studientag mit dem Forschungsverbund.